Provitec GmbH

Maschinenbau - Leichtmetall Druckgußmaschinen

UBE Europe GmbH, Düsseldorf

Während des laufenden Gussvorganges werden von einem, speziell zu diesem Zweck optimierten Messdatenprozessor, jede Millisekunde der Druck der Kopf- und Stangenseite und die Position sowie die Geschwindigkeit des Schusskolbens gemessen und gespeichert. Aus diesen Daten wird der Metalldruck berechnet und das Geschwindigkeitsprofil sowie der Verfahrweg ermittelt. Mit einer Hüllkurve versehen kann geprüft werden, in wie weit das Geschwindigkeitsprofil und der Metalldruck von den, durch die Hüllkurve spezifizierten, Normwerten abweicht. Hierdurch werden die für die Steuerung oder Regelung des Schusskolbens notwendigen Daten ermittelt und die Optimierung des Schussvorganges durchgeführt sowie die Qualität des Gussteils ermittelt. Die einfache Erstellung eines Hüllkurvenprofils aus einer bereits bestehenden Schusskurve und die übersichtliche Eingabe der zur Qualitätsbeurteilung herangezogenen sonstigen Eingriffsgrenzen, wie z. B. Pressrest oder Formtemperaturen, der Qualitätsbewertung, ermöglichen eine schnelle Aussage über die Qualität des Gussteils. Die Archivierung der Schussdaten erfolgt in einer standardisierten Datenbank, auf welche an der Maschine, aber auch direkt von jedem Büroarbeitsplatz zugegriffen werden kann. Eine direkte Abfrage der Daten aus der Maschine ist hierdurch überall  gewährleistet.  Die Einstellung der Parameter der Qualitätsbeurteilung, Schusskontrolle oder Teileidentnummer kann direkt einem Werkzeug oder einer Form zugewiesen werden. Proficast ermöglicht hierdurch die maschinenübergreifende Verwaltung von Werkzeugen und Formen.

 

Daten & Fakten

  • Erfassung von Weg und Geschwindigkeit des Schusskolbens.
  • Aufzeichnung des Metalldrucks.
  • Messauflösung einstellbar von 1 ms bis 200 ms.
  • Maximale  Auflösung der Schusskolbenposition 10 µm.
  • Bis zu 256 analoge Messwerte.
  • Schusskolbensteuerung oder Regelung optional.
  • Qualitätsbeurteilung von Metalldruck und Kolben-geschwindigkeitsprofil.
  • Einfache Hüllkurvendefinition durch Verwendung von Referenzschuss.
  • Langzeitaufzeichnung von analogen Messwerten.
  • Statistische Auswertung der Schussdaten.
  • Werkzeug- und Formenverwaltung.
  • Teileidentnummernverwaltung mit Schnittstelle zum Signierer.
  • Auftragsverwaltung und Betriebsdatenmanagement.
  • SQL-Datenbank und Client/Server-Struktur.
    Schnittstellen zu übergeordneten Systemen.
 

UBE Leichtmetall Druckgussmaschine

 

Schussdatenaufzeichnung
Anzeige von Weg, Geschindigkeit und Metalldruck über die Zeit in ms

Formschließkraftüberwachung
Überwachung der Formschließkraft an allen vier Säulen